Angehende zahnmedizinische Fachangestellte freuen sich über neuen Sterilisator

20.01.2015

Dank der Zahnarztpraxis Ruppel in Schenklengsfeld sind die Beruflichen Schulen Obersberg um ein zahnmedizinisches Equipment reicher. Zur Unterstützung der Ausbildung überreichten die Zahnärzte Dr. Jochen und Yorrick Ruppel kürzlich einen neuen Autoklaven, einen gasdicht verschließbarer Druckbehälter, der mit feuchter Hitze zur Sterilisation von Instrumenten in der Zahnarztpraxis eingesetzt wird.

„Uns liegt viel daran, dass unsere Auszubildenden auch in der Berufsschule auf einem möglichst aktuellen Stand arbeiten können!“ so Dr. Jochen Ruppel. Regina Krause-Faßbender, Zahnärztin und Fachkunde-Lehrerin an den Beruflichen Schulen, zeigte sich äußerst erfreut über diese Spende: „Wir sind auf die Unterstützung der Praxen angewiesen, um unsere angehenden zahnmedizinischen Fachangestellten auch in der Berufsschule an möglichst aktuellen Geräten ausbilden zu können. Ich freue mich darauf, den neuen Steri im Fachkundeunterricht einsetzen zu können, um die Prozedur eines Sterilisationsvorgangs veranschaulichen zu können.“

Der neue Steri wird in allen drei Ausbildungsjahren zum Einsatz kommen und den Fachkundeunterricht bereichern, um gute fachliche Ausbildung gewährleisten zu können.

Quelle: http://osthessen-news.de/n11499137/angehende-zahnmedizinische-fachangestellte-freuen-sich-%C3%BCber-neuen-sterilisator.html